Der Selbsthilfetag am Marienplatz in München war wieder ein voller Erfolg. 8 Mitglieder unserer Gruppe waren im "Dauereinsatz", ganz herzlichen Dank für Euren Einsatz.

 

 

Alle zwei Jahre findet in München ein Selbsthilfetag statt. Am 22. Juli 2017 wurde er bei strahlendem Sonnenschein auf dem Marienplatz abgehalten. Organisiert durch das Münchner Selbsthilfezentrum und der Stadt München, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter, haben über 140 Selbsthilfe-Aktive an 70 Informationsständen ihre Arbeit in den verschiedenen Selbsthilfegruppen einem interessierten Publikum vorgestellt.

 

Der Pavillon der Selbsthilfegruppe für Nahtoderfahrung war immer gut besucht, denn hier konnten sich Personen, die eine Nahtoderfahrung hatten oder einfach nur an diesem Thema interessiert sind, aus erster Hand informieren. Es waren immer mehrere Mitglieder der Selbsthilfegruppe anwesend, welche selbst eine Nahtoderfahrung gemacht hatten. Sie hatten immer ein offenes Ohr und haben Fragen kompe-tent beantwortet. Es war eine gute Gelegenheit, dieses Thema und die Arbeit der Selbsthilfegruppe dar-zustellen und Betroffenen sowie Interessierten die Möglichkeit für eine erste Kontaktaufnahme zu bieten. Dass die Informationen angekommen sind, hat sich vor allem auch an den deutlich höheren Besucher-zahlen des darauf folgenden Treffens der Selbsthilfegruppe gezeigt.

 


Unser Leitbild

Brücke zwischen Menschen, die sich ihrer NahTodErfahrung geöffnet haben

und Menschen, die mit ihrer NahTodErfahrung noch Suchende sind.