Herzlich Willkommen zum 64. Treffen


Abgelaufenes Programm 2. Quartalstreffen 2017

Dienstag  23. Mai  2017  19 Uhr im SHZ

1. Begrüßung:

 

 

2. Informationen:

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Organisation

 

 

 

 

4. Termine:

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Vortrag:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6.Schlusswort:

Bekannte und neue Gäste (7 Personen) aus Nah und Fern insgesamt 40 Personen davon 17 Personen mit NTE

Besonders an unseren vertrauten Gast Herr Prof. Dr. Brüntrup, welcher kurze Info über unsere gemeinsame Veranstaltung am 10.11.2017 gab siehe unten.

 

Anwesenheitslisten und Vertraulichkeit.

Besuch Uni Osnabrück mußte wegen Krankheit leider verschoben werden, Ersatztermin vorrausichtlich noch 2017

Bundes-Treffen NTE`ler in Fulda aus ganz Deutschland (Erfahrungsaustausch) wurde mangels genügender Teilnehmer leider abgesagt, Kurz-Info von Dieter Becker.

Selbsthilfetag am Marienplatz in München ist in Vorbereitung, bitte bei mir melden wer noch mitmachen möchte

Neue Flyer ist fertig und wird von einigen Mitglieder schon fleißig verteilt.

Info zur weiteren Entwicklung des Netzwerk e.V.  lt. Schreiben vom  22.04.2017, kurzer Bericht von Dieter Becker

 

Für unsere Gruppe wurden wieder Zuschüsse bei der Stadt München Sozialreferat beantragt.

Trotzdem unsere Bitte einer kl. Spende für zweckgebundene Ausgaben z.B. für kleine Präsente oder Bewirtung für Referenten und Eigenanteil Förderung LH Mchn.

 

Unser nächster Termin: 25.07.2017 wie immer 19 Uhr

Selbsthilfetag Marienplatz München: Samstag 22.07.2017 von 9 bis 16 Uhr

Augsburg: Dienstag 04.07.2017  wie immer um 18 Uhr

Netzwerk e.V. Jahrestagung: vom 07.07. bis 09.07.2017 in 77815 Bühl

Gemeinsame Veranstaltung mit Philosophischen Hochschule München

Freitag den 10. 11. 2017  15 - 18 Uhr Workshop sowie  19 - 21 Uhr  Vortrag  Dr.

Pim van Lommel mit Sabine Mehne

 

 

Anton H. Leiter der Augsburger Gruppe schilderte sein NTE, mit einer sehr provessionellen Power-Point-Präsentation.

2003 hatte ich eine Bauchspeichedrüsen- Entzündung. Im

künstlichen Koma hatte ich eine Nahtoderfahrung (NTE) für

mich eine "Nahe am Leben-Erfahrung" (NLE)

 

Mein Beitrag dazu: "Der Mutmacher"

Ich berichte von meiner Nahe am Leben-Erfahrung, den Weg danach und wie daraus

meine Arbeit als Sterbe- und Trauerbegleiter wurde. Das diese Erfahrung die Grund-

lage für ein glückliches und erfülltes Leben sein wird war lange nicht zu erkennen. Herzlichen Dank für diesen wunderbaren und sehr persönlichen Vortrag.

 

 

Herzliches Danke an alle die heute da waren und besonders an die vielen Helfer ohne die es keine Treffen geben würde.

Wir gehen wieder zum "Griechen" Ganghoferstr. 9  ca. 200 m von hier, dort sind Plätze für uns reserviert.



Leitbild

Einen geschützten Raum in welchen diese sensiblen Themen ausgesprochen werden können ohne Herabwürdigung oder Verletzung