= In freundschaftlicher Verbundenheit =

Gründer und Leiter der Studiengruppe von 2001 bis 2013

 

PD Dr. Dr. Thomas A. Angerpointner

Facharzt für Chirurgie i.R.

Facharzt für Kinderchirurgie i.R.

Nach einem schon länger andauernden Interesse am Thema "Nahtoderfahrungen"  besuchte ich im Jahre 2000 zu diesem Thema eine Veranstaltung von Michael Schröter-Kunhardt in der Evangelischen Stadtakademie München und war davon fasziniert. Daraufhin beschloss ich, eine gemischte Gruppe von Erfahrenen, sogenannten Experiencern, und an diesem Thema Interessierten ins Leben zu rufen.

Die Gruppe habe ich im Jahre 2001 gegründet und sie trifft sich in vierteljährlichen Abständen, zunächst in meiner Praxis und nach Aufgabe derselben im Christophorus Hospiz Verein und jetzt im Selbsthilfezentrum München.


Prof. Dr. Godehard Brüntrup

Metaphysiker

 

Seit 2003 Professor für Philosophie des Geistes und der Sprache an der philosophischen Hochschule München.

 

 

Die Nahtod-Erfahrung ist kein Randphänomen, sondern ein Schlüsselerlebnis menschlicher Existenz. Millionen von Menschen aller Nationalitäten, Kulturen und Religionen berichten von ähnlichen Erfahrungen in der Nähe des Todes. Sie werden durch diese in ihren Überzeugungen, Lebenseinstellungen und sogar in ihrem Charakter dauerhaft verändert. Es ist gut, dass es auch in München eine Gruppe gibt, in dem sich Menschen, die eine Nahtod-Erfahrung gemacht haben, austauschen und begegegnen können. Ich wünsche der Selbsthilfe- & Studiengruppe Nahtod-Erfahrung München weiterhin gutes Gelingen und segenreiches Wirken.


Dr. phil. habil. Peter Haerlin

Psychoanalytiker

Beruflich ist mein Leben durch Veränderungen und Erweiterungen gekennzeichnet. Ich promovierte und habilitierte mich in Philosophie, mit nachfolgender Lehrtätigkeit an der Universität München. Gleichzeitig machte ich die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten, wurde Ausbildungstherapeut, Dozent, Supervisor staatlich anerkannter Ausbildungsinstitute. In meiner vierzigjährigen einzel- und gruppentherapeutischen Praxis nahm ich immer neue Methodenelemente hinzu.


 

Prof. Dr. med. Walter van Laack,  Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie

Professor für Medizintechnik, Orthopädie und Grenzgebiete der Medizin an der Fachhochschule Aachen, Campus Jülich.

Autor und Herausgeber von zahlreichen Existenz- und naturphilosophischen Sachbüchern, sowie einem Wissenschaftsroman.

 

 

Durch eigene Erfahrung und mehrfache Todesnähe befasse ich mich seit Ende der 1970er Jahre mit Nahtoderlebnissen, allgemein mit Grenzwissenschaften und untersuche die Plausibilität naturwissenschaftlicher Interpretationen.

 

Leitspruch

Wir versuchen, mystische Erfahrungen an der Grenze des Erklärbaren auszusprechen, und bitten, anerkannte Wissenschaftler uns dabei zu unterstützen.